Oberirdische Tankanlagen

Oberirdische Tankanlagen dienen zur Lagerung von Heizöl oder Dieselkraftstoffen. In der Regel werden Sie doppelwandig ausgeführt, denn damit erspart man sich den bauseitigen Auffangraum bzw. die bauseitige Auffangwanne. Diese Behälter können sowohl im Haus als auch außer Haus aufgestellt werden.

Unterirdische Tankanlagen

Unterirdische Tankanlagen dürfen nur in doppelwandiger Bauweise oder mit einer um den Tank liegenden Auffangwanne eingebaut werden. Mit diesen Bauweisen ist es möglich, ein Leck mit Hilfe einer zwischen den Wänden liegenden Kontrollflüssigkeit oder einem Leckanzeigegerät betrieben im Unter- oder Überdrucksystem optisch oder akustisch anzuzeigen. 

Die DIN-Reihe 6600 definiert den sicheren Stahltankbau

DIN 6608 Teil1, DIN EN12285-1

Liegende Behälter aus Stahl; einwandig, für die unterirdische Lagerung wassergefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6608 Teil2, DIN EN12285-2

Liegende Behälter aus Stahl; doppelwandig, für die unterirdische Lagerung wassergefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6616

Liegende Behälter aus Stahl; einwandig und doppelwandig, für die oberirdische Lagerung wassergefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6618 Teil1*

Stehende Behälter aus Stahl; einwandig, für die oberirdische Lagerung wassergefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6618 Teil 2*

Stehende Behälter aus Stahl; doppelwandig, ohne Leckanzeigeflüssigkeit für die oberirdische Lagerung wassergefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6618 Teil 3*

Stehende Behälter aus Stahl; doppelwandig, mit Leckanzeigeflüssigkeit; für die oberirdische Lagerung wassergefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6619 Teil 1*

Stehende Behälter aus StahI; einwandig, für die unterirdische Lagerung Wasser gefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6619 Teil 2*

Stehende Behälter aus StahI; für die unterirdische Lagerung Wasser gefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6623 Teil 1

Stehende Behälter aus Stahl; einwandig, mit weniger als 1000 Liter Volumen, für die oberirdische Lagerung Wasser gefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6623 Teil 2

Stehende Behälter aus Stahl; doppelwandig, mit weniger als 1000 Liter Volumen, für die oberirdische Lagerung Wasser gefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6624 Teil 1

Liegende Behälter aus Stahl; von 1000 bis 5000 Liter Volumen, einwandig, für die oberirdische Lagerung Wasser gefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

DIN 6624 Teil 2

Liegende Behälter (Tanks) aus Stahl; von 1000 bis 5000 Liter Volumen, doppelwandig, für die oberirdische Lagerung Wasser gefährdender, brennbarer und nicht brennbarer Flüssigkeiten

 

*Dokument zurückgezogen (www.beuth.de)